ESF-LZA-Coaching

Viele langzeitarbeitslose Menschen wollen gerne wieder arbeiten. Sie sind motiviert und dankbar, wenn sie die Chance erhalten, wieder ins Berufsleben zurückkehren zu können. Mit entsprechenden Hilfestellungen können sie ihre Fähigkeiten entwickeln und gut in einen Betrieb integriert werden.

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an Personen, die

  • seit mindestens zwei Jahren arbeitslos sind,
  • das 35. Lebensjahr vollendet haben und
  • über keinen verwertbaren Berufsabschluss verfügen.

Ziele

Ziel des ESF-Projekts ist eine nachhaltige Integration von langzeitarbeitslosen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in den allgemeinen Arbeitsmarkt über sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse.

Inhalte & Leistungen

Durch gezielte Ansprache und Beratung gewinnen Betriebsakquisiteure der Jobcentern Arbeitgeber, die Personen aus der Zielgruppe einstellen wollen. Diese Arbeitgeber erhalten für den Ausgleich von möglichen Minderleistungen Lohnkostenzuschüsse. Die Coachs des Bildungswerks stellen ab dem Beginn einer Beschäftigungsaufnahme durch intensive Begleitung der Arbeitnehmer sicher, dass die Beschäftigungsverhältnisse stabilisiert und nachhaltig gestaltet werden. Sie organisieren auch passgenaue Qualifizierungen der teilnehmenden Personen.

Dauer & Verlauf

Die Coachs beraten und unterstützen jeden Teilnehmer während der Programmteilnahme – mindestens aber während der ersten sechs Monate. Das Coaching erfolgt in der Regel im Rahmen von wöchentlichen einzelfallbezogenen Kontaktgesprächen.

Laufzeit des Programms: 01.05.2015 - 23.12.2020

Förderung

Das „Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Kontakt

Aiko Grön
Teamleiter
Temmlerstraße 3
35039 Marburg
T: 06421 30493-282
F: 06451 40817-31

E:

Petra Gerland
Koordinatorin
Lilienthalstraße 146
34123 Kassel
T: 0561 50726-41

E: