Zugewanderte

Für die gesellschaftliche Integration von Menschen, die in unserem Land Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen, ist die berufliche Teilhabe von großer Bedeutung.

First Step

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung [IQ]" arbeitet seit 2005 an der Zielsetzung, die Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern. Ein Teilprojekt des IQ Landesnetzwerkes Hessen - „First Step: Einstieg in die Qualifizierungslaufbahn“ - wird auch vom BWNW durchgeführt.

InteA - Integration durch Anschluss und Abschluss

Berufliche Schulen bieten für junge Flüchtlinge, Spätaussiedler und Zuwanderer mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen Intensivklassen [InteA-Klassen] an. InteA-Klassen dienen der sprachlichen Förderung und tragen zur allgemeinen und beruflichen Bildung bei. Das Sprachförderkonzept wird flankiert durch ein sozialpädagogisches Angebot, das durch das BWNW in den beruflichen Schulen umgesetzt wird.

Verfügbar in:

Perspektive für Flüchtlinge [PerF]

Das Angebot „Perspektiven für Flüchtlinge - Potenziale identifizieren, Integration ermöglichen“ ist speziell auf die Belange von Flüchtlingen zugeschnitten. Die Teilnehmenden werden während der 12-wöchigen Teilnahme durch Information über das Arbeitsleben in Deutschland, durch Feststellung vorhandener oder benötigter beruflicher Kompetenzen sowie durch Vermittlung von Sprachkenntnissen an den deutschen Arbeitsmarkt herangeführt und...

Verfügbar in:

Wirtschaft integriert / für Menschen

Wirtschaft integriert ist ein landesweites Projekt des Hessischen Wirtschaftsministeriums. Im Rahmen einer kontinuierlichen Förderkette, bestehend aus den Förderbausteinen Berufsorientierung BOplus, Einstiegsqualifizierung EQplus und Ausbildungsbegleitung ABplus, werden junge Flüchtlinge und andere junge Menschen, die Deutschförderung benötigen, bei der beruflichen Orientierung bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss unterstützt.