Gelungene Integration in die Ausbildung – trotz Corona Zeiten eine positive Bilanz für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Bad Hersfeld| Pünktlich zu Ausbildungsbeginn diesen Jahres konnten auch in der Coronazeit erneut Teilnehmende aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg nach erfolgreichem Abschluss der betrieblichen Einstiegsqualifizierung (EQplus) von Wirtschaft integriert erfolgreich in eine Ausbildung integriert werden. Die jungen Menschen mit unterschiedlichen Herkunftsländern  hatten in dem vergangenen Jahr die Gelegenheit, den jeweiligen Berufswunsch zu festigen und einen passenden Betrieb im Landkreis kennenzulernen. „Der Beruf Fachlageristen ist mein größter Wunsch“ resümiert die Wirtschaft integriert -Teilnehmerin Monique Schenk, die ab dem 1. September 2020 eine Ausbildung zur Fachlageristin bei Rexel Germany GmbH & Co. KG in Bad Hersfeld begonnen hat und in den Baustein der Ausbildungsbegleitung eingemündet ist. Die Berufswünsche der  Teilnehmenden decken eine Bandbreite von verschiedenen Berufsbildern wie u. a. Fachlagerist, Koch, Straßenanwärter und Fahrzeuglackierer ab, erklären die beiden pädagogischen Mitarbeitenden Dr. Nicole Richardt und Omar Iraki.  Beide Pädagogen sind sich sicher, dass alle sechs Teilnehmenden aufgrund ihrer guten Leistungen und dem Engagement der hiesigen Betriebe ihrem Ziel eine Ausbildung erfolgreich zu absolvieren, mit der Einmündung in die Ausbildungsbegleitung, einen großen Schritt näher gekommen sind. Ein Besuch im Wortreich Bad Hersfeld mit einer Führung und einer Übergabe der Zertifikate rundete den Abschluss der betrieblichen Einstiegsqualifizierung ab.

 

Sebastian Münscher, der zuständige Koordinator, sieht in dem Landesprojekt Wirtschaft integriert mit besonderem Fokus auf die berufsbezogene Deutschförderung, die in allen Projektbausteinen kontinuierlich umgesetzt und bedarfsorientiert weiterentwickelt wird, einen wichtigen Beitrag zur beruflichen und sozialen Integration von Menschen mit Sprachförderbedarf. Wichtigstes Merkmal ist die durchgehende Förderkette, die von der Berufsorientierung über die Einstiegsqualifizierung zur eigentlichen Ausbildung führt. In allen drei Phasen gibt es begleitende Sprach- und Lernförderung. Derzeit nehmen im Kreis Hersfeld-Rotenburg 50 Frauen und Männer an dem Projekt teil. Münscher zog für die Landesinitiative Wirtschaft integriert im Kreis Hersfeld Rotenburg eine positive Bilanz: „Bisher haben 80% der Prüfungen zum Berufsabschluss geführt. Davon haben alle erfolgreichen Prüflinge einen Arbeitsplatz in unserem Landkreis gefunden.“

Kontakt

Sebastian Münscher
Koordinator Wirtschaft integriert
Lilienthalstr. 146
34123 Kassel
T: 0561 50726-21
F: 0561 50726-49

E:

< zurück zur Übersicht